Unser Tourwagen - Das Orkelsfelsen Bedlingtonmobil

Dienstag, 18. August 2009

16.08.2009 - CAC Schau OG Ratingen

Hallo liebe Terrierfreunde,

bevor wir uns auf die große Reise nach Wels machen, waren wir noch nach Düsseldorf zur OG Ratingen. Auf einem schönen Vereinsgelände in einem Naherholungsgebiet fand die Ausstellung statt. Natürlich standen wir am morgen als Erste vor der Tür. Die Bedlingtons sollten um 10 Uhr im Ring stehen. Bis unser Zelt, unsere Boxen, unser Auslauf etc. immer aufgebaut sind, dauert das schon seine Zeit. Bei der Hitze brauchen wir alle Schutz vor der Sonne und die Zweibeiner natürlich auch.
Gerichtet hat uns Frau Korte. Pünktlich ging es los. In der Ehrenklasse startet ich dann. Frau Korte meinte, so einen schönen Kerl sollte man auch noch zeigen. Georgie lief in der Veteranenklasse, bekam ein "vorzüglich" und die Anwartschaften. Oksana, unsere Kleine, zeigte sich sehr schön im Ring und bekam ebenfalls ein "vorzüglich", ein Jugend CAC KFT und VDH. Beim Wettbewerb um den Rassebesten wurde ich dann von Claudia geführt. Da konnte die mal staunen wie kernig so ein Bedlington sein kann. Beste der Rassse wurde dann Oksana, die sich in dem großen Ring wieder sehr schön gezeigt hat.
Danach konnten wir zum gemütlichen Teil übergehen. Viele Freunde und Bekannte waren auf der Ausstellung. Die Claudia mit den Lakeland, Frau Benz mit den Bordern, Mecki als Besucher mit Welsh, Eva mit Cairn und Norwich... Es wurde dann doch schon etwas eng, da der einzige Schattenplatz unser Zelt und das Sonnensegel waren. Zum Glück sind die meisten Terrier ja friedliche Gesellen. Nur eine Welshdame wusste nicht wie man sich als Gast benimmt und hat die kleine Borderhündin Hanni einfach gebissen. Das war nicht gut so ganz ohne eine Warnung und das als Gast. Na das soll sie mal bei mir probieren! Ich beisse dann nämlich zurück!
Nadine und Christoph haben uns dann noch besucht. Sie wohnen nicht weit weg und freuten sich uns zu sehen. Es war trotz der Hitze ein schöner Tag auf einem sehr schönen Gelände. Wir Hunde (Natasha, Oksana, Georgie, unsere kleine Taya und ich der gute Bub) freuten uns über viele Spaziergänge in dem schönen Waldgebiet.
Nach den Wettbwerben im Ehrenring wurde abgebaut und es ging wieder ab Richtung Hemat.

Alle waren müde und froh wieder Zuhause zu sein.
Aber was habe ich heute morgen gesehen? Die Zweibeiner haben gar nicht ausgepackt, sondern nur das Zelt aus dem Auto geräumt. Das brauchen wir zum Glück in Wels mal nicht. Da sind wir ja 3 Tage in der Halle.

Wir werden also bald wieder unterwegs sein und ich werde euch berichten wie es so war.

Bis bald,
euer Tingol Blue Eskalibur, der immer noch sehr temperamentvolle Russenbub





Donnerstag, 13. August 2009

Nationale und Internationale Zuchtschau Bremen & Internationale Zuchtschau Ludwigshafen

Hallo liebe Bedlingtonfreunde,

endlich komme ich dazu von unseren letzten Fahrten zu berichten. Bei uns ist im Moment allerhand los. Unsere Welpen sind ganz schön mobil, Natasha und Oksana halten mich auf Trab und unsere kleine Taya muss ich auch noch in die Feinheiten des Hundelebens einweisen. Sie hat schon viel gelernt: Löcher graben, Futter klauen, ins Bett springen und die genaue Landung auf dem Esstisch beherrscht sie auch schon perfekt. Leute ich sag euch das macht echt Eindruck! Du sitzt harmlos auf dem Sessel, den Frühstücktisch im Auge und Freiflug landest du dann mitten im Geschirr ohne, dass etwas zerbricht. Das geht in die Familiengeschichte ein! Mari und ich können das auch, nur machen wir es nicht mehr. Aber Taya ist perfekt! Ich glaube das liegt bei uns Russenkindern in den Genen.
Unsere erste Reise führte uns nach Bremen. Dort war in diesem Jahr die erste Internationale Hundeschau und man muss sagen das hat eigentlich schon ganz gut geklappt.
Zwar musste das Richten zwei Stunden später beginnen, weil die Schranken zum Parkplatz nicht funktionerten und auch die Parkwächter nicht die Schnellsten waren, aber im nächsten Jahr wird das sicher besser. Ausgestellt wurde nur unsere Natasha. Oksana war ein bisschen unpässlich. Das kommt ja bei den Damen mal vor. Leider gefiel Natasha der schreckliche Lärm und die Hitze in der Halle nicht und der Richter meinte sie sei zwar sehr schön, aber laufen würde sie an diesem Tag nicht gut. Das BOB ging dann an die blonde Candy. Am nächsten Tag konnte das Richten dann pünktlich beginnen und Natasha hatte sich an die Halle gewöhnt, zeigte sich schön und erhielt das V1 Jugend CAC, VDH und KFT. Damit hatte sie die Bedingungen für den Jugendchampion VDH nun auch erfüllt. Viele Terrierfreunde hatten sich auf den Weg nach Bremen gemacht und die Zeit bis zum Ehrenring ging mit reden, einkaufen, mit uns Hunden kuscheln... dann auch schnell vorbei. Leider konnte man das vom Ehrenring nicht sagen. Da kam es auch zum Superstau. Um 18 Uhr war mal eben die Gruppe 3 gerichtet. Spät in der Nacht kamen wir dann alle müde, aber zufrieden Zuhause an.
Nun stellte sich die Frage für die Zweibeiner: Sollen wir noch nach Ludwigshafen fahren? "Natasha ist doch fertig. Nein, wir fahren nicht... oder doch? Hm, wir fahren mal lieber. Da richtet ein Bedlingtonfan - Dan Erikson aus Schwede! Nein, der soll so streng sein und Platz ist da auch keiner und so warm ist es auch immer und müde sind wir auch..."
Und am Sonntag morgen um 5:30 Uhr saßen wir im Auto und ab ging die Fahrt! Es war wie immer Stau am Einlass, kein Platz an den Ringen und viel zu warm in der Halle! Eben CACIB Ludwigshafen! Unverschämt fanden wir, dass wir Schlachtenbummler auch noch Eintritt bezahlen mussten! Dabei sollten die doch froh sein ein paar Bedlingtons mehr da zu haben! Ja, liebe Leute, sind die 2 Euro Eintritt für uns Hunde es wert die Aussteller zu verärgern? So sehr hohe Meldezahlen waren es ja nicht. Muss man sich dann für die paar Kröten mit denen anlegen, die noch kommen?
Unsere Leute hatten dann im Durchgang der Halle einen guten Platz ergattert und nette Terrierleute gesellten sich dazu. Die Kerrys, die Wheaten, die Yorkshire, die Silky und natürlich die Bedlingtonbuben Josef und der Rudi. Die Bedlingtons waren die Ersten im Ring. Pünktlich begann das Richten. Josef bekam das V1 VDH CAC und das CACIB und Natasha, die schön lief, sich auf dem Tisch frei dem Richter präsentierte, erhielt ein V1 VDH und KFT Jugend CAC. Beim Laufen um den Rassebesten hat Herr Erikson sich dann für Natasha entschieden. Schön wäre es gewesen wenn die Pokale die den ganzen Tag aufgebaut auf einem Tisch standen im Ring an die Siegerhunde überreicht worden wären. Auch hätte man sich über eine Ehrengabe für den Rassebesten gefreut.
Es war eine sehr anstrengende Austellung. Beuschermassen quetschten sich durch die Halle. Uns Hunde musste man tragen, damit wir nicht niedergetrampelt wurden. Schauen die Leute nicht mal nach unten? Auf einer Hundeausstellung sind nun mal auch Hunde. Das sollte man schon beachten und nicht einfach über uns hinweg walzen. Da sowieso kein Durchkommen war, sind wir bis zum Ehrenring geblieben, und hier muss man sagen das war gut gemacht. Ein festlicher Rahmen, um schöne Hunde zu präsentieren. Das war dann ein schöner Abschluss eines anstrengenden Tages.

Jetzt freuen wir uns mal wieder auf eine kleine CAC Schau im Freien.

Euer Tingol Blue Eskalibul, der liebe gtue Russenbub

Dienstag, 4. August 2009

CAC Schau Augsburg - 12.07.09 | CAC Schau Friedberg - 18.07.09 | CAC Schau Stuttgart - 19.07.09

Hallo liebe Bedlingtonfreunde,

wir waren wieder einmal viel unterwegs. Zuerst ging es nach Augsburg. Dort musste man sehr weit laufen bevor das Gelände der Schau erreicht war und das Wetter war leider auch nicht so schön, aber unser Zelt hat uns gut geschützt. Oksana bekam VV1, Natasha hat das Jugend-CAC bekommen, Georgie erhielt in der Veteranenklasse V1 und CAC und, was uns besonders gefreut hat, wurde sie von vielen Veteranan bester Veteran der Schau! Natasha bekam nun auf 5 Aussteluugen schon 5 mal V1 Kft Jugendchampion.
Die Ausstellung in Friedberg wäre auch fast ins Wasser gefallen. Es regnete und war sehr stürmisch, aber als die Bedlington an der Reihe waren, hörte der Regen endlich auf. Oksana lief in der Jugendklasse und bekam ein V1 Jungend-CAC, Georgie ein V1 Veteranen-CAC und wieder einmal Bester Veteran der Schau.
In Stuttgart hatte der Wettergott dann endlich ein Einsehen und wir hatten Sonnenschein. Oksana erreichte wieder ein V1 Jugend-CAC, Georgie ein V1 Veteranen-CAC und BOB. Georgie belegte im Wettberwerb um den besten Veteran den 2. Platz. Sie hat nun auch die Bedingungen zum KFT Veteranenchampion erfüllt.
Es waren schöne Tage für uns alle. Wir haben viele Bedlingtonfreunde getroffen und bestimmt sehen wir einige davon bald wieder.

Denn schon bald geht es wieder los mit den Bedlington vom Orkelsfelsen auf großer Tour.

Euer Tingol Blue Eskalibul, der liebe gute Russenbub