Unser Tourwagen - Das Orkelsfelsen Bedlingtonmobil

Mittwoch, 29. Oktober 2008

25./26.10.2008 - CAC Schau Ammersee & König Ludwig Land

Hallo liebe Terrierfreunde,

diesmal waren im im schönen Bayernland. Wir, das waren Greta, Curly, unser Babymoster Natasha unsere Zweibeiner und natürlich ich, der gute Russenbub. Frühmorgens standen wir dann in der Halle und unsere Zweibeiner staunten nicht schlecht! Wo sollten wir denn hin? Außer den Ringen gab es nur einen schmalen Gang, aber dort durfte man nicht hin wegen der Gefahrenverordnung! So durften dann alle Aussteller ihre Boxen, Trimmtische und was man sonst noch so braucht auf die Tribüne schleppen. Eine schmale, enge Treppe hoch, dann hatten wir ein wenig Platz. Wart ihr schon einmal in München auf der CACIB? Dies war so ähnlich, nur noch weniger Platz. Alles in allem war es schon ein wenig merkwürdig. Niemand da, den man kannte und alles nur Leute aus Bayern. Nur ein paar Leute aus dem Rest Deutschlands und der Schweiz waren hier. Eines ist mir nur aufgefallen und das fanden weder meine Leute und auch viele andere Aussteller nicht in Ordnung: Die Ringhelfer der OG stellten selbst ihre Hunde aus. Natürlich nicht ohne das Schildchen mit dem Namen und der OG gut sichtbar an der Brust, damit der Richter sehen sollte, wer da vor ihm stand. Sagt mal ehrlich Leute: Habt ihr das nötig? Es gibt so viele Ausstellungen. Da muss es doch nicht die Eigene sein. Natürlich konnten so manche Hunde auch einmal gewinnen. Es sei ihnen gegönnt. Nur macht so etwas die Besitzer stolz? Wir gewinnen oder auch nicht, weil wir es sind und nicht weil unsere Leute die Richter gut kennen und im Ring helfen. Dies ist leider vielen Ausstellern aufgefallen und gab dem Ganzen einen schlechten Beigeschmack und ich frage mich, ob da wohl jeder eine Sondergenehmigung vom KFT hatte, damit er als Ringhelfer auch ausstellen darf . Nun gut, wer das nötig hat so seine Anwartschaften zu erwerben soll es tun.
Wir hatten alle zusammen einen schönen Tag mit lieben Freunden. Das BOB ging an mich, den guten Bub. Dazu brauch ich niemanden. Das schaffe ich ganz alleine.
In unserem schönen Gasthof haben wir dann noch einen schönen Abend mit Susanne und Franziska verbracht und nach einen ruhigen Nacht sind wir wieder los und die gleich Halle.
Die Ausrichter hatten sich sehr bemüht. Es war eine schöne, freundliche Ausstellung mit tollen originellen Preisen, sehr freundlichen und hilfsbereiten Terrierfreunden. Rundum war es war für uns alle ein schöner Tag mit netten Menschen. Diesmal wurde unsere Curly Bester der Rasse und auch unsere Freunde hatten schöne Erfolge. Nach dem Ehrenring traten wir bei strahlendem Wetter den Heimweg an und landeten endlich wieder iim schönen Zwalbach . Nun ruhen wir uns aus bevor wir wieder zu einem neuen Abenteuer starten.

Diesmal geht unsere Reise in ein Land, in dem wir noch nicht waren. Ich werde euch berichten.

Bis bald,
euer Tingol Blue Eskalibul, der liebe gute Russenbub